Ausschnitt vom Wasserrad der Mühle.

Schloss­mühle Aarau

Aktualisiert am

Mitten in Aarau, etwas unterhalb vom Stadtmuseum steht die Schlossmühle. Das Gebäude wurde 1969, als Rekonstruktion einer wasserbetriebenen Getreidemühle, im Auftrag der Ortsbürgergemeinde erbaut und der Stadt Aarau geschenkt. Als Schaumühle dient sie bis heute und wird dies auch weiterhin tun. Da die Mühle aber fast immer leer steht, wurde das Bauwerk, von der Stadt, für mögliche Projekt ausgeschrieben. Die Gewürzmüller Chalira Gewürzatelier um Michael Morskoi haben 2018 den Zuspruch erhalten.

Schlossmühle wird wachgeküsst: Gewürzatelier «Chalira» zieht ein – und macht sie zugänglich

Bericht in der Aargauer Zeitung vom 13. April 2019 von Katja Schlegel

Chalira hat sich an uns gewendet, um in der Mühle ihren Betrieb zu integrieren. Zum Betrieb gehört eine Nassproduktion für Ketchup, Senf und weitere eingemachte Produkte. Eine Trocken-Produktion in der die Gewürze gemahlen, gemischt und kreiert werden. Verpackung und Versand sind ein wichtiger Prozess in der Produktion und sind einen Stock über der Trocken- und Nass-Produktion angesiedelt. Im Haus wird auch das Hauptlager sein und im Dachgeschoss wird ein Raum für Gesellschaften und Workshops bereitstehen. Unter dem Eingangsgeschoss wird ein Keller entstehen in welche Degustationen sowie das Lager für Nassprodukte, die einer gewissen konstant kühlen Temperatur bedürfen, sein wird.

Schlossmühle Aarau im Jahr 2018

Getreidemühle

Der bereits bekannte Schaubetrieb um das Getreide wird weiterhin zu besichtigen sein. Kurt Fasnacht der Mühlendoktor veranstaltet für Interessenten Führungen und widmet sich dem Erhalt des Wasserrades und Mühlenmechanik.


Umbau in zwei Etappen

Der Umbau wird in zwei Etappen verlaufen und bis Mitte 2020 fertiggestellt sein. Mit den ersten Arbeiten wird im April 2019 begonnen.

Neues zur Schlossmühle


Scroll to top