Ökonomiegebäude im Umbau

Ökonomie­gebäude Bofeld

Aktualisiert am

Ort: Bofeld, Baar
Baujahr: 2018-2019
Leistungsumfang: Entwurf bis und mit Baubewilligung
(Ausserhalb Bauzone)
Bauleitung durch Eigentümerin 😉

Der über 100 Jahre alte Schafstall im Bofeld ist über die Jahre durch unterschiedlichste Nutzungen und Veränderungen an seine Grenzen gekommen. Das auf den ersten Blick unscheinbare Bauwerk, ist ein kleines Meisterwerk, das es verdient wieder in schöner Pracht zu glänzen. Am Bau finden sich einig interessante Details, die von einer hohen Handwerkskunst erzählen. So findet man auf der Südseite ein Fenster dessen Fensterlaibung einen geschwungenen Sturz vorweist. Auch die alte Türe zum Mauerteil wurde damals mit wunderschönen Beschlägen geschmückt.

Die Bauherrschaft wünschte ein Projekt, dass sich in die aktuelle Landwirtschaftsarchitektur des Kanton Zugs einbindet und das alte Handwerk miteinander verbindet. Entstanden ist ein schlichtes Projekt was sein grosses Augenmerk auf die Trockenlegung rum ums Gebäude setzt und den Erhalt der bestehenden Strukturen. Bei den Umbaumassnahmen musste durch den Holzbauer einiges an alten, durchfressenen Holzbalken ersetzt werden. Auch sind mehrere Stellen aufgetreten wo Wasser über die Jahre dem Bauwerk leichte Schäden zugeführt haben. Auch wurde der kleine Anbau auf der Nordseite, der einmal vor 30 Jahren dazugekommen ist, abgerissen. Jetzt steht der Bau wieder wie in seinem ursprünglichen Zustand und hat mehr Luft und Licht um sich bekommen.

Alt und Neu

Beteiligte Handwerker

Holzbauarbeiten durch Tschopp Holzbau AG

Scroll to top