Vom 12. Juli (Freitag) bis einschließlich 21. Juli (Sonntag) befinde ich mich in den Ferien. Während dieser Zeit ist unser Büro nicht besetzt und wir können leider keine E-Mails oder Telefonate entgegennehmen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Hitze in Räumen

5 Punkte: Wie du dein Haus vor Hitze schützt

An heissen Sommertagen kann die Hitze im Haus unerträglich werden. Um Sie vor den hohen Temperaturen zu schützen und ein angenehmes Raumklima zu bewahren, möchten wir Ihnen fünf Punkte vorstellen, wie Sie ihr Haus bei einer Renovation oder Neubau vor Hitze schützen können. Diese Annahmen helfen Ihnen, die Hitze draussen zu halten und drinnen eine kühle Oase zu schaffen. Lassen Sie uns direkt loslegen und schauen, wie wir Ihr Zuhause vor der Sommerhitze schützen können.

Fünf wichtige Punkte, die bei einem Umbau oder Neubau beachtet werden sollten.

  • Verschattung
  • Luft- und Winddichtigkeit
  • Nachtauskühlung – kann die Wärme wieder weg
  • Dämmung – ist sie genügend
  • Raum umschliessende Bauteile

Verschattung gegen Hitze

Die Hitzeregulierung in Gebäuden ist im Sommer von entscheidender Bedeutung. Während der Sommermonate steht die Sonne hoch am Himmel und der Tag ist lang. Daher ist es wesentlich, dass wir bei der Planung des Schattens dafür sorgen, dass keine Sonnenstrahlen auf die Fensterflächen des Gebäudes treffen.

Vordächer und Veranda

Errichten Sie Vordächer oder Veranden vor den Fenstern, um die direkte Sonneneinstrahlung zu reduzieren. Vordächer schützen ihr Haus vor der Sonne wie auch vor der Witterung und sind in unseren Regionen ein Bauteil mit Tradition. Eine Veranda kann neben dem Sonnenschutz auch zu einem erweiterten Aussenraum bei jeder Witterung und Jahreszeit werden.

Bäume

Bäume in der Nähe Ihres Hauses, können Ihren Wohnraum im Sommer vor Hitze schützen. Die Bäume spenden angenehmen Schatten und reduzieren die direkte Sonneneinstrahlung auf das Gebäude. Zu nah am Gebäude sollten Bäume aber auch nicht stehen, da sie bei Blitzeinschlag ein Risiko sind oder bei einem Sturm ein umfallender Baum ins Haus schlagen kann.

Luft- und Winddichtigkeit

Ein effektiver Ansatz, um Ihr Haus vor Hitze zu schützen, besteht darin, sicherzustellen, dass das Gebäude luft- und winddicht ist, um das Eindringen warmer Luft von aussen zu verhindern.

Durch eine gute luftdichte Gebäudehülle kann der unerwünschte Eintritt von warmer Luft in den Wohnraum im Sommer verhindert werden. Zudem kann die luftdichte Bauweise dazu beitragen, dass im Winter keine Wärme durch Spalten und Öffnungen aus dringt. Eine hohe Luftdichtigkeit ist daher wichtig, um den Energieverbrauch zu reduzieren und ein angenehmes Raumklima zu schaffen.

Nachtauskühlung – wie kann die Wärme wieder weg

Regelmässiges Lüften in den kühleren Morgen- und Abendstunden ermöglicht den Austausch warmer Luft im Inneren mit kühlerer Aussenluft. Damit dies passieren kann, sollte in der Planung geprüft werden, ob die Wärme über die Geschosse nach oben entweichen kann und/oder ob durch Querlüften die Wärme im Sommer wegkann.

Nachtauskühlung bezieht sich auf den Prozess, bei dem die Wärme in Innenräumen während der Nacht abgeführt wird. Dies kann besonders effektiv sein, wenn beispielsweise ein MINERGIE®-Gebäude mit kontrollierter Wohnungslüftung ausgestattet ist. Durch die kontinuierliche Abführung der Wärme kann das Raumklima verbessert werden, insbesondere während der Nacht.

Dämmung

Neben der Wind- und Luftdichtheit spielt auch die Dämmung eine grosse Rolle, um dein Haus vor Hitze zu schützen. Eine Dämmung von mindestens 16 cm bietet einen effektiven Hitzeschutz, unabhängig vom verwendeten Material. Es ist jedoch wichtig sicherzustellen, dass das Haus luft- und winddicht ist und dass Fenster und Dachfenster ausreichend beschattet sind.

Raum umschliessende Bauteile

Die Raum umschliessenden Bauteile, speziell die ersten 2cm des Wandaufbaus, spielen eine bedeutende Rolle für das Raumklima. Sie beeinflussen massgeblich die Feuchtigkeitsregulierung und Wärmespeicherung in einem Raum. Eine sorgfältige Gestaltung und Auswahl der Bauteile ist daher essenziell, um ein angenehmes und gesundes Raumklima zu gewährleisten.

Wir arbeiten viel mit Lehmbauplatten und Lehmputz, da dieses Naturmaterial das Raumklima positiv beeinflusst. Lehm reguliert die Luftfeuchte im Raum auf durchschnittlich 50% und speichert Wärme ein. Gleichwertig ist der Effekt mit Kalkputz.

Fragen zum Thema

Wie schütze ich mein bestehendes Haus vor Hitze?

Wenn Sie bereits gebaut haben und jetzt noch etwas machen möchten, sollten Sie folgende Punkte als Erstes angehen: Aussenstoren für Dachflächenfenster. Verschattungen vor grossen Fensterflächen, z.B. mit einer dicht bepflanzten Pergola oder Vordach. Am besten wirken Vordächer, die schwer und massiv sind wie ein Betonvordach oder aus Massivholz. Effektive Verdunkelungen müssen immer vor der Fensterfläche aufgebraucht werden, damit sie nützen.

Ich lüfte im Sommer, aber es ist immer warm im Wohnraum?

Offene Fenster an warmen Tagen lassen warme Luft in den Wohnraum und erwärmen so Ihr Zuhause. Am besten verdunkeln sie im Sommer durch den Tag alle Fensterflächen mit Storen oder Jalousie und halten alle Fenster auch geschlossen. So bleibt die Sonne und die warme Luft draussen. Am besten lüften sie am Morgen früh vor dem Sonnenaufgang, wenn die Aussenluft kühler ist. Technische Geräte wie Computer, Fernseher oder Backofen geben, wenn sie eingeschaltet sind, auch Wärme in den Raum ab.

Quellen

Baustube Logo Footer